Newsletter Anmeldung

E-Mail-Adresse


Guilhem

Guilhem Bec (Jg. 1972) stammt aus Rodez (Frankreich). Seine Berufung als Zeichner wollte er zunächst in den Dienst der Industrie stellen, doch dann zog es ihn 1991 nach Brüssel, wo er ein mehrwöchiges Praktikum im Studio Peyo absolvierte. Einige seiner Zeichnungen wurden später für das Spiel Les Schtroumpfs (dt. Die Schlümpfe) auf der Playstation 2 verwendet. Danach fing Guilhem an, für das belgische "Spirou" Magazin zu arbeiten, für das er neben redaktionellen Seiten auch Kurzgeschichten realisierte, die u.a. von Salma, Gilson, Mazan und Zidrou getextet wurden. In den Jahren 1992-1994 zeichnete er die Serie La Tribu des Épithètes nach Szenarios von François Gilson. Anschließend kehrte Guilhem nach Frankreich zurück und illustrierte vier Jahre lang Artikel und Spieleseiten für die Disney-Magazine "Le Journal de Mickey" und "Minnie Mag" sowie die Serie Entre Nous. Parallel dazu zeichnete er von 1995-1997 die von Jean-Paul Rouland getextete Serie Le Lézard ne dort que d'un oeil für das Magazin "Télé 7 Jeux". 1998 kehrte Guilhem zum belgischen Dupuis Verlag zurück. Er illustrierte sechs an Lucien de Gieters Reihe Papyrus angelehnte Romane und kreierte Sélim le Marin zusammen mit dem Szenaristen Mazan. 2001 entstand die humoristische Reihe Space Mounties nach Texten von Pierre Veys (dem Szenaristen von Baker Street). 2006 schließlich startete er zusammen mit dem Texter Jean-Louis Janssens die Fantasy-Abenteuer der kleinen Drachenjägerin Zarla.

zur Serie Zarla

zurück